Clemens Richter

Schriftsteller und Projektkünstler

Seminare

BOGENSCHIESSEN – DER ABENDLÄNDISCHE WEG

und

JETZT – DAS GEGENWÄRTIGE BEWUSSTSEIN


BOGENSCHIESSEN – DER ABENDLÄNDISCHE WEG

Bogenschießen – der Abendländische Weg ist mittlerweile zu einem Begriff geworden. Mit Dankbarkeit blicke ich auf zwei Jahrzehnte der Seminare zurück, seitdem mein gleichnamiges Buch erschienen ist.

Seit 2003 gehe ich mit dem Veranstalter SKR – Studien-Kontakt-Reisen – in Köln zusammen – zur,
wie ich wohl sagen darf, großen gegenseitigen Zufriedenheit.

Wertvolle Begegnungen und neue Erfahrungen haben mich bereichert und meine Sicht erweitert, und nicht wenige meiner Seminaristen wurden zu Freunden. Wobei derjenige, der am meisten lernt, so denke ich oft, der Seminarleiter selber ist.

Wir schießen mit jenen, von mittelalterlicher Baukunst inspirierten Bögen, die ich für unsere besondere Art des meditativen Bogenschießens entwickelt habe. Ihre Eigenart macht sie besonders geeignet, jenen ›abendländischen Weg‹ zu gehen – in die Bewusstheit des Augenblicks, in die einfache Klarheit, zur inneren Freiheit.

Im Prinzip ist das, was wir durch das Bogenschießen lernen wollen, ganz einfach – im Grunde das einfachste überhaupt.
Wir wollen lernen, gegenwärtig, also im JETZT zu sein. Doch – obzwar ›einfach‹ – ist es nicht ›leicht‹. Weil unsere stets unruhig ausgreifenden, ständig bewertenden und Probleme suchenden Gedanken für die Gegenwärtigkeit des Augenblicks wenig Raum lassen.
Dabei ist der jetzige Augenblick die einzig konkrete Realität, die wir haben. Wenige Sekunden dauert er, dann benötigen wir bereits Erinnerung. Wenn es uns aber gelingt, diese Sekunden, diesen Atemzug, in vollkommen gegenwärtiger, achtsamer Bewusstheit zu erleben, so erfahren wir eine intensive Präsenz, ein hochbewusstes ›Ich-bin-Gefühl‹ (bei dem das altvertraute Ego sogar veschwinden kann) – und den Kern unseres Wesens: das Bewusstsein.

Um diese Bewusstheit zu erfahren, verbinden wir ein bewusstes, rhythmisches Atmen mit einer sehr körperharmonischen und auch sehr effizienten Methode des historisch abendländischen Bogenschießens zu dem, wie ich ihn nenne: Abendländischen Weg.
Es ist ein Weg der Mystik, des ZEN. Dennoch werden keine geistigen Ansprüche gestellt – eher im Gegenteil. Wenn es uns gelingt, unsere permanent kreisenden Gedankenschleifen zu beruhigen, sind wir dem Wesentlichen schon recht nahe.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, ebensowenig große Körperkraft, denn ich besitze zahlreiche Bögen für jede Körperstatur – echte Langbögen, in mittelalterlich inspiriertem Handwerk aus Esche, Eibe, Kirsche und anderen heimischen Harthölzern gefertigt – und mit hölzernen Pfeilen mit aufgenähten richtigen Federn.
Je nach Wetter und Veranstaltungsort schießen wir in einem stillen Klosterhof oder auf einer Wiese oder – bei Regen – in der konzentrierten Atmosphäre eines Kreuzganges oder Seminarraumes. Für eine Woche oder ein Wochenende erleben wir ein ganz eigenes Raum-Zeit-Kontinuum, fern von unseren gewohnten Welten, ›irgendwo zwischen Avalon und dem Sherwood-Forest‹.
Wer sich ein paar kleine Filme über den ›abendländischen Weg‹ ansehen möchte,
suche auf youtube: Bogenschießen im Kloster und Clemens Richter.

Einen visuellen ersten Eindruck bekommt man unter youtube: Bogenschießen im Kloster ...

Bild Seminare Bogenschiessen

 

JETZT – DAS GEGENWÄRTIGE BEWUSSTSEIN

Das ungetrübte Bewusstsein in seiner einfachen hellen Klarheit und tief heiteren Gelassenheit – es ist immer da. Das vollkommene Bewusstsein gibt den ewigen, immer währenden Grundton des Lebens, an keine Voraussetzung gebunden. Es ist nur durch unsere permanenten unruhigen Gedankenschleifen und Emotionen verdeckt.

Seit zwei Jahrzehnten lehre ich den ›abendländischen Weg des Bogenschießens‹ – auch inspiriert durch das buddhistische ZEN und die abendländische Mystik des Meister Eckhart. Besonders bestätigt und inspiriert wurde ich auf diesem Weg von Eckhart Tolle und seinem grundlegenden Werk ›JETZT – die Kraft der Gegenwart‹. Seine Lehren der Gegenwärtigkeit fließen auch in meine Seminare des Bogenschießens mit ein.

Da der Weg des Bogenschießens nicht jedem gegeben ist, vollkommene Gegenwärtigkeit aber auf jedem Weg erfahren werden kann, möchte ich einen Weg ins JETZT als Seminar auch unabhängig vom Bogenschießen anbieten.

In meinem Seminar JETZT – das gegenwärtige Bewusstsein möchte ich mit gemeinsamen Lesungen aus Eckhart Tolles Buch, sowie mit beispielhaften Erläuterungen und Anregungen aus unseren gemeinsamen Erfahrungen einfache und praktikable Wege in die Gedankenruhe zeigen – hin zu einer grundlegenden und stabilen Gegenwärtigkeit.
Das Ziel des Kurses ist nicht nur, das Buch ›JETZT – die Kraft der Gegenwart‹ grundlegend zu verstehen, sondern auch einen ganz persönlichen Weg in die individuelle Meditation und einen jederzeit aktivierbaren Weg in spontane Gegenwärtigkeit zu finden.

Auch dieses Seminar ist über SKR – Studien-Kontakt-Reisen – buchbar.