Bauprojekt KIEBITZ-B

Image

 

Mit dem Eigenbau eines Doppeldeckers erfüllte sich Clemens Richter einen weiteren Jugendtraum. Ein wesentliches Motiv bei der Wahl seines Flugzeuges war ihm die Erschließung Saint-Exuperyscher Betrachtungswelten, für die ein offener leinwandbespannter Doppeldecker wie aus den Pioniertagen der Fliegerei am geeignetsten schien.

Seit dem Erstflug im Jahre 1994 nutzt Richter seinen Doppeldecker bei verschiedenen seiner Projekte . U.a. diente ihm der KIEBITZ von 1996 bis 2001 als fliegende Fotoplattform für die monatlichen ganzseitigen Luftbild-Essays für die Zeitungen des SHZ (des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages).

Außerdem begleitete der KIEBITZ als ein wesentlicher Bestandteil die von 1996 bis 1999 stattfindende Dokumentation des Landschaftskunstprojektes der Angelner Kornkreise.

Über dieses Großprojekt ist ein ausführlicher Dokumentationsband in Vorbereitung.

 

Image

 

Seitdem dient der KIEBITZ-Doppeldecker wesentlich für das experimentelle Fotokunstprojekt LUFTRÄUME – siehe dort.

 

Image