Clemens Richter

          Schriftsteller und Projektkünstler

Bibliographie

FIRECREST rund Fünen, Verlagshaus Die Barque, Hamburg 1989

Wetterkunde richtig angewandt, Pietsch Verlag, Stuttgart 1994

Hafenmanöver unter Segel und Motor, Pietsch Verlag, Stuttgart 1994

Ultraleichtflieger - Die neue Navigation und Wetterkunde, Motorbuch Verlag, Stuttgart 1995

Langfahrten richtig vorbereitet, Pietsch Verlag, Stuttgart 1995

Einfach Segeln, Pietsch Verlag, Stuttgart 1995

Die Angelner Dampfeisenbahn, Signet-Verlag, Flensburg 1998

FIRECREST auf Atlantikreise, Edition Die Barque im DSV-Verlag, Hamburg 1998

Die Angelner Kornkreise, Schwochow-Media, Hamburg 1998

Im Doppeldecker über Schleswig-Holstein, Edition Die Barque im DSV-Verlag, Hamburg 1999

Ostseehäfen aus der Luft, DSV-Verlag, Hamburg 1999

Bogenschießen – der abendländische Weg, Edition Natur-Life im DSV-Verlag, Hamburg 2000

Bogenbauen – ein abendländischer Weg, Edition Natur-Life im DSV-Verlag, Hamburg 2004

Mittelalter leben – heute, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 2006

FIRECREST rund Fünen, überarbeitete Neuauflage im Eigenverlag, Böel 2007

Zugvögel nach Süden, Verlag BoD, Norderstedt, 2008

Das Geheimnis der Steilküste, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 2008

Die Erbin der Dunkelgräfin, Salier Verlag, Leipzig und Hildburghausen, 2010

Tango auf Musholm, Eigenverlag, Marienhof, 2011

Nocturno von Kurt Kluge, Neuherausgabe, Salier Verlag, Leipzig und Hildburghausen, 2012

Der Pfeil ins Nichts, Eigenverlag, Marienhof, 2015

 

Übertragungen und Neufassungen aus dem Englischen:

Segelschiffe der Welt, E. C. Abranson, Reed´s Nautical Books, Hamburg 1992

Oldtimersegeln, Tom Cunliffe, Pietsch Verlag, Stuttgart 1994

Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitungen ab 1984

Kurzgeschichten, gelesen im Rundfunk:

Rühmanns Stimme auf dem Atlantik, NDR, Hamburg 1990

Seemanns-Weihnacht in Frisco, NDR, Hamburg 1990

 

Fortsetzungsgeschichten in Zeitungen:

FIRECREST rund Fünen, veröffentlicht in den Lübecker Nachrichten,
Lübeck, 1995

Flug nach Süden, veröffentlicht in den Zeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages,
Flensburg, 1998

FIRECREST auf Atlantikreise, veröffentlicht in den Zeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages,
Flensburg, 1999

 

Bücher

Seit 1989 veröffentlichte Clemens Richter 20 Bücher (siehe Bibliografie).
Hier eine Auswahl:


Dame im Krieg

ein Filmdrehbuch

Die beiden jungen deutschen Leutnants von Erxleben und Ritter - im Weltkriegsjahr 1916 frisch von der Fliegerschule an die südliche Westfront versetzt - sind keine geborenen Helden.

Mit sarkastischer Lakonie und dem Wissen, dass Tapferkeit der Weg des geringeren Wiederstandes ist, steigen sie mit ihrem Doppeldecker hinauf in den Himmel über der Front. Ihre entschlossene Lebenssehnsucht treibt sie zudem in die gemeinsame Beziehung zu der rätselhaften schönen Herrin eines zerbombten französischen Schlosses.

Dabei liefern sie sich mit deren Bruder, einem Artillerieoffizier der Gegenseite, mittels Luftbeobachtung nach den Regeln des Damespiels ein makabres Duell mit Mörsergranaten.

Zwischen bizarren Champagner-Diners und verzweifelten Lufteinsätzen erfüllen sie zuletzt gemeinsam mit ihrer Freundin ihr, seitens des Generalstabes ins Kalkül gezogene Schicksal.

Buchcover "Dame im Krieg"

Dame im Krieg - ein Filmdrehbuch, Eigenverlag, Marienhof 2015
ISBN 978-3-00-050841-7 19,00€


Der Pfeil ins Nichts

Mein Abendländischer Weg des Bogenschießens

Auch in seinem dritten Buch über den Abendländischen Weg des Bogenschießens erzählt Clemens Richter wieder eine authentische Geschichte mit Beispielen und Gleichnissen.

All diese führen nun zum Kern des Abendländischen Weges - zum eigentlichen Ziel - zur Mitte - ins Jetzt.

Buchcover "Der Pfeil ins Nichts"

Der Pfeil ins Nichts, Eigenverlag, Marienhof 2015, Fadenbindung
ISBN 978-3-00-049421-5 19,90€


Tango auf Musholm

Roman von der Küste

Die Geschichte spielt im Spannungsfeld zwischen der norddeutschen und dänischen Szene des Tango Argentino und der Meereslandschaft zwischen der Küste Schleswig-Holsteins und der Dänischen Südsee.

Als der Ex-Seemann und Schriftsteller Johann Rickert die nautischen Bücher des Kapitäns Rix erbt, findet er dazwischen die Karte einer dänischen Insel, auf der die Lage eines versenkten Goldschatzes aus dem Zweiten Weltkrieg verzeichnet ist. Auch Gisela, gebürtige Argentinierin, leidenschaftliche Tangotänzerin und Tochter des legendären U-Boot-Kommandanten Hans Scharrer, zeigt am Nachlass des alten Kapitäns großes Interesse.
Bei einem Treffen mit der schönen Tanguera in dem Hamburger Szenelokal San Telmo stellt Rickert fest, dass nicht nur Gisela, sondern auch die zwielichtigen Inhaber des Lokales um die Karte wissen.
Gisela schlägt sich auf die Seite von Rickert, verstrickt ihn in die Welt des Tango Argentino und drängt ihn auf die Jagd nach dem U-Boot-Schatz. Bedroht von den Gangstern und fasziniert sowohl von seiner kapriziösen Gefährtin, als auch von der Halbweltdame Laura auf der Gegenseite, segelt Rickert zu der geheimnisumwitterten Insel Musholm im Großen Belt. Im freien Spiel von Verlockung, Gewalt, sinnlicher Leidenschaft und zarter Liebe begegnen sich die Protagonisten auf verschiedenen dänischen Milongas (Tangoabenden), bis der Wettlauf um das U-Boot-Gold auf der Insel zu einem überraschenden Finale findet.

Buchcover "Tango auf Musholm"

Tango auf Musholm, Eigenverlag, Marienhof 2011, broschiert
ISBN 978-3-942594-12-7 14,80€


Die Erbin der Dunkelgräfin

Als der Erzähler die neuen Reiseerleichterungen in die DDR nutzt, um den Originalschauplatz jener alten Legende kennen zu lernen, der er seit Jahrzehnten nachforscht, erlebt er sich unversehens hineingezogen in den Nachklang eines Historiendramas aus der Zeit der französichen Revolution. Kann es wirklich sein, dass Charlotte Dehler, die Angestellte der LPG Ernst Thälmann, in die er sich bei seinen Recherchen verliebt, eine Nachfahrin der Könige von Frankreich ist?

In einem Schneesturm, der die beiden von der Außenwelt abschneidet, ergründen sie vergangene Jahrhunderte, und in einer erotischen Frühlingsnacht inszenieren sie eine Zeitreise zu Charlottes illustren Ahnen.

Während die Liebenden ihre Beziehung trotz innerdeutscher Grenze, Drohung durch Polizei und Bespitzelung durch Stasi mit Entschlossenheit zu leben versuchen, schreitet die DDR zur Revolution. Einen möglichen Bürgerkrieg vor Augen planen sie für den Notfall Charlottes Flucht. Als ihr unversehens Verhaftung droht, wird die Fantasie zur angstkalten Wirklichkeit.

Buchcover "Die Erbin der Dunkelgräfin"

Die Erbin der Dunkelgräfin, Salier Verlag, Leipzig und Hildburghausen 2010
ISBN 978-3-939611-65-3 12,90€


Das Geheimnis der Steilküste

Der Autor Carl Rückert arbeitet an einem Roman über Terrorismus auf See. Unversehens wird dem ehemaligen Schiffsoffizier bewusst, dass er mit seinem Werk auch eine technische Anleitung zum Versenken großer Passagierschiffe verfasst. Im Zwiespalt zwischen seinem Gewissen und dem Wunsch, das Buch zu veröffentlichen, segelt Rückert mit seiner Yacht SPITFIRE in die herbstlich raue Einsamkeit der dänischen Inseln. Ihn begleitet ein Künstlerkollege, der Zeichner Hartwig Heller.
Eigentlich wollten die Segelfreunde unterwegs ihre verschiedenen Projekte vorantreiben und dabei Rückerts dänische Freundin Lene auf der Insel Langeland besuchen. Doch seltsame Vorzeichen und die geheimnisvollen Hinweise der hexenhaften Malin aus der Hafenstadt Svendborg beunruhigen sie. In Lenes einsamer Villa über der Steilküste erwarten Rückert dann die Geister, die er rief – Personen, die auf rätselhafte Weise den Figuren aus seinem Roman zu entsprechen scheinen.
Sie verstricken ihn und seine Freunde in ein subtiles Versteckspiel an Land und auf See, bis sich ein terroristisches Netzwerk um die Segelkameraden und ihre dänischen Freundinnen lebensgefährlich zusammenzieht. Da erkennt Rückert, dass nur eine tollkühne Tat sie retten und einen Anschlag mit vielen Opfern verhindern kann. In einer Sturmnacht inszeniert die Illusionskünstlerin Malin bei Lenes Strandvilla eine gespenstische Halloween-Party und treibt die Konfrontation der Protagonisten zu einem flammenden Finale.

Buchcover "Das Geheimnis der Steilküste"

Das Geheimnis der Steilküste, Delius-Klasing-Verlag, Bielefeld 2008
ISBN 978-3-7688-2483-5 12,00€


Zugvögel nach Süden

Sie und Er fliegen im Herbst von Schleswig-Holstein nach Italien. Ihren unkonventionellen Persönlichkeiten (er Schriftsteller - sie Ex-Model und Meteorologin beim WetterTV) entspricht ihr unkonventionelles Reisemittel: ein offener Doppeldecker.

Entlang der Romantischen Straße erleben die beiden das herbstliche Deutschland auf einsamen Feldflugplätzen, in ländlichen Gasthöfen und mittelalterlichen Kleinstädten. Die Alpen stellen sich ihrem filigranen Fluggerät und ihrem Mut als große Herausforderung. Nach erfolgreichem Wagnis umfängt sie in Italien noch einmal der heiße Spätsommer. Venedig fesselt sie mit seine morbidezza und originellen Begegnungen, in der Toskana erleben sie eine ländliche Hochzeit, und in Florenz geraten sie unverhofft in den Mittelpunkt der ›Schönen und Reichen‹, bis sie sich, des dolce far niente überdrüssig geworden, in die Abgeschiedenheit der Poebene verfliegen.

Während ihrer Reise spüren sie sich auch im Spannungsfeld ihrer gegenseitigen Defizite. Er findet den Mut zum ersehnten Abenteuer erst in Gegenwart der geliebten Freundin und nimmt dabei in Kauf, daß er sie jenen Gefahren aussetzt, denen er sich ohne ihre Begleitung nicht stellen würde. Und sie würde ohne ihn den Boden unter den Füßen verlieren und sich in all jenen Versuchungen und Alternativen verlieren, die ihr aufgrund ihres Äußeren allenthalben geboten werden.

In Südtirol wird ihr Heimflug behördlicherseits aufgehalten. Als ein Unwetter naht, das ihrem leinwandbespannten Vogel zum Verhängnis werden kann, starten sie verbotswidrig zu einem abenteuerlichen, von Ängsten begleiteten Nachtflug bei Vollmond über die verschneiten Alpen. Daraufhin entscheidet sich auch das Schicksal ihrer künftigen Gemeinsamkeit.

Buchcover "Zugvögel nach Süden"

Zugvögel nach Süden, Verlag BoD, Norderstedt 2008
ISBN
9-783839-131015 12,00€


FIRECREST rund Fünen

Clemens Richter stellt hier die Neuauflage seines, mittlerweile zum Klassiker gewordenen, 1989 gedruckten Erstwerkes vor.

Mit echtem Ostseewasser getauft, fand der Autor schon als Junge seine Liebe zur See. Als ihm klar wurde, dass nur ein eigenes weltreisetaugliches Segelboot seine Sehnsucht stillen würde, widmete er auch seine Berufswahl diesem Ziel: Als Handelsschiffskapitän, so dachte er, würde er ihm am nächsten sein. So fiel der Stapellauf seiner selbstgebauten FIRECREST in dieselbe Woche, in der er sein Examen als Nautiker bestand.

In seinem mittlerweile zum Klassiker gewordenen Erstwerk erzählt Clemens Richter von einem ganz besonderen Segelsommer. An einem blauen Julimorgen setzt er Segel zu den Gestaden seiner Jugenderinnerungen - in die Dänische Südsee. Mit wechselnder Crew - alte Freunde aus Seefahrt und Schulzeit - segelt er seine Kurse abseits der großen Yachtzentren. Dort erlebt er, dass das Abenteuer nicht erst hinter Gibraltar beginnt.

Weltweite Reviervergleiche zog Clemens Richter, nachdem FIRECREST später Segel setzte zur Blauwasserreise (siehe: FIRECREST auf Atlantikreise). Aber auch nach der glücklichen Heimkehr hatte die Dänische Südsee für Richter nichts von ihrer Faszination verloren.

Doch die Leser mögen sich nicht nur bezaubern lassen vom Charme des Inselreiches und der einen oder anderen »Südseeinsulanerin«. Nebenbei entwickelt sich die Lektüre auch zu einem Handbuch, das besonders den weniger erfahrenen Segler ermuntert, die ausgefahrenen Nachmittagsrouten zwischen den Yachthäfen zu verlassen und sein Glück in der Natureinsamkeit fremder Küsten zu suchen.

Buchcover "Firecrest rund Fünen"

FIRECREST rund Fünen, überarbeitete Neuauflage im Eigenverlag, Böel 2007,
2. Auflage, broschiert, ISBN
978-3-940445-12-4 19,00€


FIRECREST auf Atlantikreise

Die Erzählung einer Segelreise ganz eigener Art. Der Autor und seine Freundin wollen herausfinden, ob eine Ozeanreise mit dem klassischen Gaffelkutter FIRECREST heutzutage auch ohne elektronische Hilfsmittel möglich ist, indem sie sich bedingungslos und vollständig auf ihr Boot und die See und eine Reise der Langsamkeit einlassen.

Diesseits und jenseits der schäumenden Passate entdecken sie traumhafte Gestade, erleben Freundschaften, extravagante und bizarre Charaktere und abenteuerliche Begegnungen. In den endlosen Kalmen der Sargassosee finden sie zu eindringlichem Meereserleben und tiefem Frieden, und in den grauen Stürmen der Biscaya und des Nordatlantik und der herbstlichen Nordsee erfahren sie Situationen großer Bewährung.

Buchcover "Firecrest auf Atlantikreise"

FIRECREST auf Atlantikreise, Edition Die Barque im DSV-Verlag, Hamburg 1998, Restauflage im Besitz des Autors, gebunden, ISBN 3-88412-289-4


Bogenschießen – der abendländische Weg

Mit dem Bau angelsächsischer Langbögen entdeckt der Autor die starke transzendente Wirkung des Bogenschießens. Angeregt durch den buddhistischen Weg des Zen, knüpfte er die Verbindung zu dem abendländischen Mystiker Meister Eckhart und entwirft für die Bogenschützen des westlichen Kulturkreises einen ganz eigenen Zugang zur Meditation mit Pfeil und Bogen.

Außerdem zeigt Clemens Richter eine elementar einfache, klare und körperharmonische Handhabung mit einem Minimum an Methode und Ausrüstung.

Buchcover "Bogenschiessen der abendländische Weg"

Bogenschießen – der abendländische Weg, Edition Natur-Life im DSV-Verlag,
Hamburg 2000, gebunden, ISBN 3-88412-346-7


Bogenbauen – ein abendländischer Weg

Aus seiner langjährigen Erfahrung zeigt Clemens Richter einen, jedem Hobbybastler nachvollziehbaren Weg zum mittelalterlich inspirierten Selbstbau leistungsfähiger und ästhetischer Langbögen. Darüber hinaus enthalt auch dieses Buch wieder eine beziehungsvolle Geschichte, um die herum sich der vermittelte Stoff aufbaut, und welche die Prinzipien des ersten Buches noch einmal vertieft und an Beispielen erläutert.

Buchcover "Bogenbauen - ein abendländischer Weg"

Bogenbauen – ein abendländischer Weg, Edition Natur-Life im DSV-Verlag,
Hamburg 2004, gebunden, ISBN 3-88412-412-9 24,00€


Mittelalter leben – heute

Das Buch thematisiert das Neue Mittelalter als europaweite Freizeitbewegung, in der Zigtausende von Abendländern mit Hingabe ihre Mythen, Sagen und ihre kulturelle Herkunft zelebrieren und ihren Traum von Vergangenheit leben. Dabei erschließen sich dem Leser alle notwendigen Kenntnisse, um selber als ›Mittelalterlicher‹, mit Gewandung und Ausstattung wohlversehen, auf der Burg, im Zeltlager oder auf den Märkten und Turnieren des Neuen Mittelalters die eigene Rolle zu finden und dabei zu sein – oder um selbst Veranstaltungen zu organisieren.

Buchcover "Mittelalter leben - heute"

Mittelalter leben – heute, DSV-Verlag, Hamburg, Delius Klasing Verlag,
Bielefeld 2006, ISBN
978-3-88412-444-4 19,90€


Im Doppeldecker über Schleswig-Holstein

Der Sammelband enthält eine Auswahl der Fliegeressays mit vielen Luftaufnahmen, die Clemens Richter zwischen 1996 und 2001 monatlich in den 16 Zeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (SHZ) veröffentlichte.

Buchcover "Im Doppeldecker über Schleswig-Holstein"

Im Doppeldecker über Schleswig-Holstein, Edition Die Barque im DSV-Verlag,
Hamburg 1999, ISBN
3-88412-311-4


Ultraleichtflieger - Die neue Navigation und Wetterkunde

Dieses, mit vielen lehrreichen Beispielen und kleinen Geschichten gewürzte Lehrbuch ist unter Piloten von langsamen, offenen Luftfahrzeugen zu einem Klassiker geworden. Es systematisiert eine fast narrensichere Navigationsmethode nach dem Vorbild der Luftfahrtpioniere, die ganz ohne formelhafte Verfahren und  Berechnungen auskommt, sowie eine praxisnahe Wetterkunde, die auf der unmittelbaren Beobachtung beruht und zahlreiche Hinweise für eine aktive Flugsicherheit und praxisnahe Notverfahren – nicht nur für Ultraleichtflieger!

Buchcover " Ultraleichtflieger - Die neue Navigation"

Ultraleichtflieger - Die neue Navigation und Wetterkunde, Motorbuch Verlag,
Stuttgart 1995, ISBN
3-613-01647-8